Unternehmenssicherung

Unternehmenssicherung | UnternehmenskriseDas Hauptaugenmerk von Selbständigen sollte nach einer erfolgreichen Gründung auch die Unternehmenssicherung sein. Meist wird aber erst reagiert, wenn eine Unternehmenskrise bereits eingetreten ist.

In vielen – vor allem kleinen Unternehmen – fehlt ein Frühwarnsystemen und es besteht kein Notfallplan. Dies gilt in der Regel auch für die eigene wirtschaftliche Existenz bis zum rechtzeitigen Schutz der persönlichen Altersvorsorge.

Es macht jedoch es keinen Sinn, Jahre seiner Schaffenskraft in das Wagnis zu investieren, am Ende möglicherweise vor den Nichts zu stehen. Die Unternehmenssicherung sollte daher Teil des Gründungskonzeptes sein und falls dies versäumt wurde, schnellstmöglich nachgeholt werden.

Beratung zur präventiven Unternehmenssicherung

Bereits erste Anzeichen einer krisenhaften Entwicklung sollten frühzeitig erkannt werden, um darauf zu reagieren zu können. Erste Anzeichen eienr Strategiekrise sind bspw. eine rückläufige Auftragslage, neue Kunden und Auftraggeber bleiben aus. Das angebotene Sortiment sinkt deutlich. Es fehlen konkrete Strategien sowie Pläne zur Zielerreichung. Die  Kennziffern über den Stand des Unternehmens fehlen. Es wird nicht mehr ausreichend kalkuliert. Es wird von “Auftrag zu Auftrag” gearbeitet.

  • In der Folge: Die Rentabilitätskrise
  • In deren Konsequenz: Die Liquiditätskrise
  • In der allerletzten Konsequenz: Die akute Insolvenzbedrohung

Deshalb: Je früher also eine Krisensituation erkannt wird, desto größer sind die Chancen der erfolgreichen Gegensteuerung (Turnaround).

Wir helfen Ihnen im Rahmen einer strategischen Beratung zur Unternehmenssicherung die erforderlichen Sicherungssysteme in Ihrem Unternehmen zu überprüfen oder zu installieren, damit Sie sicher in die Zukunft blicken können.

Beratung zur aktiven Unternehmenssicherung

In einer akuten Unternehmenskrise ist es oftmals für den betreffenden Unternehmer schwer, den „klaren“ Kopf zu bewahren und den „Faden“ nicht zu verlieren. Zu dem extremen Druck von außen (Gläubiger, Banken, Ämter etc.) kommt hier häufig hinzu, dass die gesamte Existenz nicht mehr gesichert ist und die Probleme in den privaten Bereich übergreifen. Die bestehende Situation wird nur noch als ein „einziges Chaos“ wahrgenommen, dem man hilflos ausgeliefert ist.

Wenn bereits eine akute Krisensituation eingetreten ist, helfen wir Ihnen die bestmögliche Strategie für „Ihren Weg aus der Krise“ zu finden. Ziel der aktiven Unsernehmenssicherung ist, einen Masterplan (ein Sanierungskonzept) zu entwickeln und je nach Krisensituation zusammen mit unseren Fachabteilungen der Krisen-, Sanierungs- oder Insolvenzberatung umzusetzen.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich mit Gedanken zur Unternehmenssicherung beschäftigen oder bereits betroffen sind.

Auch für Sie gibt es einen Weg aus der Unternehmenskrise. Wir zeigen Ihnen diesen Weg.

Ihr Bundesverband