Betriebsblindheit im Unternehmen

Die Betriebsblindheit kommt lautlos und unsichtbar

betriebsblindheitDie Betriebsblindheit schleicht sich über einen längeren Zeitraum unmerklich im Unternehmen ein. Um sich ungehindert ausbreiten zu können, bevorzugt die Betriebsblindheit die warmen Plätze der Routineabläufe.

Dabei erweist sich die Betriebsblindheit als hervorragender Tarnungskünstler und richtet ihre Schaltzentrale dort ein, wo sie fast nie vermutet wird. Völlig unbemerkt breitet sie sich weiter und weiter auf andere Unternehmensbereiche bis in die letzte Ecke des Unternehmens aus.

Da die Betriebsblindheit sehr allergisch auf Veränderungen reagiert, weil diese ihren sicheren Tod bedeutet, sendet sie kontinuierlich narkotisierende Botenstoffe aus:

„Dem Unternehmen geht es wunderbar und nichts, aber auch wirklich gar nichts muss geändert werden!“

So sichert sich die Betriebsblindheit ihr Überleben.

Die Diagnose erfolgt oft zu spät

Das sicherste Anzeichen für eine beginnende oder bereits bestehende Betriebsblindheit ist der feste und unerschütterliche Glaube (zurückzuführen auf die narkotisierenden Botenstoffe), dass alles ausgezeichnet läuft oder laufen würde, wenn es nicht die gelegentlich äußeren Störeinflüsse, wie zum Beispiel ungeduldig werdende Hausbanken, Lieferanten, Behörden oder auch Kunden geben würde.

Der weitere Krankheitsverlauf

Im Endstadium suggeriert die Betriebsblindheit dem Unternehmer, die Ursache für das nunmehr deutlich spürbare Unwohlsein sei weiterhin nur auf die üblen äußeren Einflüsse zurückzuführen und mit ein wenig frischem Geld zum Abdichten der Löcher könne alles wie gewohnt und bewährt auf ewig weitergehen.

Erkennt der Unternehmer oder seine Hausbank auch im diesem Stadium den akuten Befall und Handlungsbedarf nicht, führt dies oft in kritische Situation.

Die Therapie erfordert Überwindung

Die Augen und Ohren müssen wieder geöffnet und sensibilisiert werden, damit die Bereiche im Unternehmen, in denen sich die Betriebsblindheit häuslich eingenistet hat, erkannt werden. Die Bereitschaft zu Veränderungen stärkt das Immunsystem des Unternehmens und schwächt die Betriebsblindheit.

Machen Sie den ersten Schritt und gönnen Sie Ihrem Unternehmen einen gründlichen Check. Wir zeigen Ihnen, wo Sie mit der Suche beginnen müssen.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch.

Ihr Team
Bundesverband Selbständige
in der Offensive – sido! e.V.