Wie der Phönix aus der Asche

Die Vorbereitung des unternehmerischen Comebacks

Es ist Zeit für den Wiederaufbau. Blicken Sie in die Zukunft. Ein unternehmerischer Neubeginn ist nie einfach, aber keineswegs aussichtslos. Es ist dabei erforderlich, die best möglichen Voraussetzungen für den Restart zu schaffen.

Die Lösung heißt: Back to the Basic

Eigenständigkeit und Unabhängigkeit ist der Schlüssel für den erfolgreichen Restart. Vertrauen in alte Strukturen sollten nicht das Fundament für einen Reststart sein. Auf staatliche Hilfe sollte der kleine Unternehmer nicht hoffen. Die Hausbank als treuer Wegbegleiter ist nur noch eine Anecktoden von Gestern. Es müssen neue Wege gesucht und eingeschlagen werden.

Das wichtigstes Kapital sind Sie selbst

Eine persönliche Erholung und innere Stärkung ist nach einem oftmals monatelangen Überlebenskampf, in denen Unternehmer an die Grenzen der körperlichen und seelischen Belastbarkeit gegangen sind, ist die wichtigste Voraussetzung für einen Restart. Nehmen Sie sich Zeit, wieder zur Ruhe und zu Kräften zu kommen und versuchen Sie, Ihre neue Lebenssituation auch als Chance für einen Neubeginn zu betrachten.

Die richtige Restart-Strategie emtwickeln

Planen Sie Ihre neue Unternehmensstrategie sorgfältig und trauen Sie sich von dem „so war es schon immer“ zu lösen. Der Erfolg eines Restart liegt genau in dieser Erkenntnis.

Die Gefahr der Wiederholung beachten

Aus den Fehlern und den Ereignissen der Vergangenheit muss man lernen. Die Analyse der Krisenursachen sollte deshalb am Beginn bei der Planung des Restarts stehen.

Planungs- und Managementfehler gehören zu den häufigsten Krisenursachen. Fragen Sie sich deshalb selbstkritisch, ob Sie Ihre unternehmerische Kompetenz verbessern können.

Viele Selbständige sind zwar „Meister ihres Faches“, haben aber in kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Bereich Defizite. Nutzen Sie deshalb die Zeit vor dem Restart, um solche Defizite auszugleichen, bspw. durch Fortbildungen oder Seminare.

Regulieren Sie die Altverbindlichkeiten

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Rücken fei ist vor gefährlichen Altlasten. Bevor Sie unternehmerisch neu durchstarten, müssen Sie auf jeden Fall eine außergerichtliche Einigung  mit allen Gläubigern geschlossen haben oder eine Sanierung über ein Insolvenzverfahren einleiten.

Die Insolvenz als Chance für den Neubeginn nutzen

Viele Selbständige und Unternehmen unterschätzen die Chancen eines persönlichen Insolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahr-ens mit der Option der Weiterführung der Selbständigkeit.

Das Insolvenzrecht ermöglicht natürlichen Personen über einen eigenen Insolvenzantrag (verbunden mit einem Antrag auf Restschuld-befreiung) eine kalkulierbare Entschuldung in absehbarer Zeit. So besteht auch bei hohen Altlasten eine realistische Aussicht für einen unternehmerischen und persönlichen Neubeginn. Es ist dabei grundsätzlich möglich, eine selbständige Tätigkeit bereits im eröffneten Insolvenzverfahren fortzuführen oder auch aufzunehmen.

Die Einschätzung, ob und unter welchen Voraussetzungen ein unternehmerischer Restart tatsächlich möglich und sinnvoll ist, ist eine komplexe Frage und kann letztendlich nur einzelfallbezogen beantwortet werden.

Nutzen Sie unser Beratungsangebot. Wir finden die für Sie richtige Restart-Strategie.